Anzeige
 
   

FAQ

Können Halsbandleguane ihren Schwanz abwerfen?
Halsbandleguane besitzen im Gegensatz zu vielen anderen Echsen keine Sollbruchstelle im Schwanz, die das Abwerfen in einer Gefahrensituation (Autotomie) ermöglichen würde.
 
Dies wird im allgemeinen damit begründet, das der Schwanz beim Lauf auf zwei Beinen (Bipedalismus) als wichtige Balance dient, die dann nicht mehr gegeben wäre. Schon ein Verlust von etwa einem Drittel des Schwanzes beeinträchtigt den Halsbandleguan erheblich beim Lauf auf zwei Beinen erheblich. Bei einem Verlust von 50 % des Schwanzes ist ein Lauf auf zwei Beinen nicht mehr möglich und das Tier kaum mehr in der Lage über größere Distanz zu Flüchten bzw. es stellt auch eine erhebliche Beeinträchtigung bei der Jagd nach Beute dar.
Um den Schwanz vor Beutegreifern zu schützen wird er während der Ruhephasen unter Steinen bzw. auch bei der Überwinterung eingerollt und nahe am Körper gehalten. Des weiteren ist etwa das letzte Fünftel des Schwanzes mit locker sitzender Haut bzw. Gewebe versehen, dass sich löst, falls das Tier dort ergriffen wird und somit potentiellen Feinden keinen Halt bietet.
 


Tierbedarf, Futter, Tierzubehör günstig kaufen bei zooplus

Anzeigen

 

Datenschutz     Haftungsausschluß     Impressum     Banner     Sitemap     Kontakt