Anzeige
 
   

Temperatur - Luftfeuchtigkeit

Im Normalfall reicht die Grundbeleuchtung, sofern sie aus Leuchtstoffröhren besteht, nicht aus, um die für C. collaris erforderliche Temperatur, die zwischen 32-35ºC, an der Sonnenplätzen etwa 45-55ºC betragen sollte, zu erreichen.
 

Hierzu ist es nötig, mehrere Strahler zu installieren, die neben Infrarot auch sichtbare Strahlung abgeben. Entscheidend ist hier die Kombination zwischen Beleuchtungsstärke und Temperatur.

Reine Infrarotstrahler, wie die teilweise im Fachhandel angebotenen Keramikstrahler, auch Dunkelstrahler genannt, sollten nicht verwendet werden, da die Wärmequelle oft nicht als solche erkannt wird und es mitunter zu schweren Verbrennungen kommen kann.
In ähnlicher Weise gilt dies auch für elektrische Heizmatten, auf die soweit wie möglich verzichtet werden sollte. Zumindest sollten sie nicht in der Nähe oder gar unter der Eiablagestelle verwendet werden, da Weibchen beim Graben durch die nach unten zunehmende Temperatur (in der Natur nimmt sie nach unten ab) derart irritiert werden können, dass es zu Problemen, bis hin zur Eiablagenot führen kann.

Luftfeuchtigkeit:
Sie kann tagsüber im Bereich zwischen 20-50% liegen und nachts leicht ansteigen. Ein tägliches Sprühen ist nicht notwendig. Von Zeit zu Zeit kann in unregelmäßigen Abständen ein „Schlechtwettertag“ eingelegt werden. Hierzu werden die Strahler ausgeschaltet und kräftig gesprüht. Dies fördert die Widerstandskraft und sorgt für eine problemlose Häutung.

 


Tierbedarf, Futter, Tierzubehör günstig kaufen bei zooplus

Anzeigen

 

Datenschutz     Haftungsausschluß     Impressum     Banner     Sitemap     Kontakt